tausend kleine tode so hört sich ein gespräch mit mir an what is it good for? link link link link link link link link link link link link link link link link
host ; made by

Wir sind hier angekommen
ohne es wahrzunehmen
hier wo die Nacht nicht Dunkel wird
und der Tag nie wirklich hell
kein Wind bewegt die Stille
die Luft ist regungslos
als wenn die Welt an diesem Ort
in ihrem Atmen innehält
Wir spüren es unter unserer Haut
wie sich die Zukunft in den Winkeln unserer Körper staut
Hier wo die Zeit still steht
während die Welt sich dreht
mitten im Herz des Wirbelsturms
können wir das leise Zittern fühlen
das die Luft um uns erfüllt
für einen endlosen Moment
wenn man im Atmen innehält
Wir sehen die Wollken ziehen
wir sehen dem Wasser zu
das im Kanal hinter dem Haus
schillernd in der Schleuse steht
wir spüren das leichte Fieber
das diesen Ort umgibt
als wär hier alles unmerklich
um ein kleines Stück verrückt
Wir spüren es unter unserer Haut
wie sich die Zukunft in den Winkeln unserer Körper staut
Hier wo die Zeit still steht
während die Welt sich dreht
hier im blinden Herz des Sturms
können wir das leise Zittern fühlen
das die Luft um uns erfüllt
für einen endlosen Moment
wenn man im Atmen innehält
Wir sind hier angekommen
für eine lange Nacht
du schlägst das frische Laken auf
und unsere Blicke treffen sich
Wir spüren es unter unserer Haut
wie sich die Zukunft in den Winkeln unserer Körper staut
Hier wo die Zeit still steht
während die Welt sich dreht
mitten im Herz des Wirbelsturms
können wir das leise Zittern fühlen
das die Luft um uns erfüllt
für einen endlosen Moment
wenn man im Atmen innehält
Hier wo die Zeit stillsteht
während die Welt sich dreht
wenn unsere Blicke sich berühren
sind wir ein Riss, ein Sprung, ein Spalt
sind wir das Licht der Möglichkeit
für einen endlosen Moment
wenn man im Atmen innehält


(kante)

14.4.07 11:58


Rollt ein Keks die Treppe runter und bricht sich einen Krümel.

 

 

18.3.07 22:00


16.3.07 22:04


Ein Tag

Ein Tag schleicht vorbei. Träg und fad, lässt mich nicht frei.
Viele kleine klebrige Sekunden, hängen zwischen Ziffern und dem Blatt.
Ach, wieviele überflüssig, unnötige Stunden hab ich heute wieder mal verbracht?

Ich dreh mich einmal um mich selbst. Im 24 Stunden Takt.
Ich seh mich wie ich älter werd. Und die Tatsachen sind nackt.
Ich mach die Augen auf und zu und schlucke ohne Kauen.
Mir bleibt gerade mal Zeit mich einmal umzuschauen.

Ist es denn noch weit zum Paradies?
Bin ich mitten drin, wenn ich die Augen schließ?
Wieder ein Herzschlag, ein Atemzug....
Halt ich mich nicht fest, so vergeh ich im Flug und ein Augenblick wär mir doch genug.

Sind sie denn auch hinter Dir her? Und machen dir das leichte Leben schwer?
Wo sind die kleinen Biester hin? Sie heißen Hätt-ich-doch und Könnt-ich-doch.
Wenn das Wörtchen wenn nicht wär, so wär ich doch, wär ich doch...

Wäre ich schon längst im Paradies.....

(Dota die Kleingeldprinzessin)

 

16.3.07 21:53


waaa ich bin so ein schlimmer mensch
10.3.07 22:51


Meine Stimme gegen dein Mobiltelefon
Meine Fäuste gegen eure Nagelpflegelotion
Meine Zähne gegen die von Doktor Best und seinem Sohn
Meine Seele gegen eure sanfte Epilation

Meine Stimme gegen die der ganzen Talkshownation
Meine Fäuste für ein müdes Halleluja und Bohnen
Meine Zähne gegen eure zahme Revolution
Visionen gegen die totale Television

(Guten Tag.)

 

 

8.3.07 16:38


Ich will mit dir für immer leben,
wenigstens in dieser einen Nacht.
Lass uns jetzt beide keine Fragen stellen,
weil keine Antwort für uns passt.

Mit dir hab ich dieses Gefühl,
dass wir heut Nacht unsterblich sind.
Egal, was uns jetzt noch geschieht,
ich weiss, dass wir unsterblich sind.

Wir könnten auf 'ner vollen Fahrbahn stehn,
auf einem Dachfirst balancieren.
Unsere Augen wären zu und wir zählten bis zehn,
es würde uns trotzdem nichts passieren.

Denn mit dir hab ich das Gefühl,
dass wir heut Nacht unsterblich sind.
Egal, was uns jetzt noch geschieht,
ich weiss, dass wir unsterblich sind.

Wir haben uns gegenseitig leicht gemacht.
Sitzen auf 'ner Wolke und stürzen nie ab.
Hier geht's uns gut, denn wir sind auf der Flucht,
bis die Sonne uns am Morgen wieder zurückholt.

Ich hab nur mit dir dieses Gefühl,
dass wir heut Nacht unsterblich sind.
Ich weiss, es kann uns nichts geschehen,
weil wir unsterblich sind, unsterblich sind.

 

heute war ein schöner tag lalalalala...

6.3.07 21:51


 [eine Seite weiter]
Hier kommt irgendwas hin.
Was ihr gerne hin haben wollt... egal was...
Gratis bloggen bei
myblog.de